Investitionsbudget entlasten durch Mietanlagen - auch langfristig

Eine mobile Heizung oder mobile Mietkälte der Heizkurier GmbH sorgen nicht nur für eine sichere mobile Versorgung mit Wärme und Kälte in Notfällen oder bei Sanierungsprojekten. Mit attraktiven Mietmodellen schaffen die mobilen Heiz- und Kühlanlagen auch Spielräume in der Budget- und Haushaltsplanung.

Überall dort, wo Wärme oder Kälte nur temporär oder saisonal benötigt wird, bietet eine mobile Heizung oder mobile Kühlanlage eine willkommene Option, um finanzielle Ressourcen zu schonen. Ein Beispiel sind öffentliche Freibäder und Wellnessanlagen. Hier haben sich die Mietheizungen von Heizkurier vielerorts etabliert. Beginnt die Badesaison wetterbedingt erst spät und endet früh, lässt sich die Mietdauer entsprechend flexibel anpassen. Kosten lassen sich somit senken. Zudem reduzieren mobile Heizzentralen beim Schwimmbadbau die Bau- und Investitionskosten. Ein Heizungskeller kann komplett eingespart werden. Investitionen in eine Hausanlage entfallen ebenso wie folgende Wartungskosten oder Ersatzinvestitionen.

Auch Zoos gehören zu unseren Dauer-Kunden. So wird regelmäßig über die Wintermonate das Affenhaus eines zoologischen Gartens im Rhein-Main-Gebiet mobil beheizt. Für die Tiere werden so zuverlässig artgerechte Temperaturen sichergestellt. Und auch für die Zoo-Verwaltung macht sich der Einsatz der investitions- und wartungskostenfreien Mietheizzentrale bezahlt. Im Haushalt schlagen die Aufwendungen nur in Form von flexiblen Betriebskosten zu buche. Und zum jeweiligen Saisonstart entfällt zudem das Bangen, ob eine stationäre Anlage die Ruhephase gut überstanden hat. Alle mobilen Heizungen von Heizkurier sind "Made in Germany" und werden auf Basis langjähriger Erfahrungen, mit höchsten Qualitätsanforderungen gefertigt.

Für das Affenhaus wurde eine mobile Heizzentrale von Heizkurier vom Typ WZ mit einer Leistung von 40 kW eingesetzt. Bei der Anlage handelte es sich um einen Anhänger, in den eine komplett funktionsfähige Mobilheizung eingebaut ist. Sie besteht aus Heizkessel, Brenner, allen Sicherheitseinrichtungen sowie Pumpen und liefert zuverlässig Pumpenwarmwasser VL/RL 90/70 °C.

Heizung mieten - Immer eine sichere Wärmelösung für Schulen, Kindergärten, Altenheimen, Krankenhäusern
Auch für andere Einrichtungen bieten Mobilheizungen eine attraktive Option. Durch die vielerorts angespannte Haushaltslage in den Kommunen, ist in den letzten Jahren ein erheblicher Investitionsstau entstanden. Durch die Auswirkungen der aktuellen Corona-Maßnahmen wird dies in den nächsten Jahren eher noch schlimmer. Insbesondere versäumte Ersatzinvestitionen bei veralteten Heizzentralen führen damit in den kommenden Wintermonaten mit hoher Wahrscheinlichkeit zu zahlreichen Havarien und Totalausfällen in Schulen, Kindergärten, Altenheimen, Krankenhäusern und Verwaltungsgebäuden. Mieten Sie eine mobile Heizzentrale von Heizkurier und schaffen Sie nicht nur Sicherheit für die Versorgung, sondern auch Spielraum im Haushaltsplan Ihrer kommunalen Kunden.

Mobile Heizung mieten und im Notfall schnell reagieren
Fällt die Heizzentrale im Verwaltungsgebäude aus, sitzen die Mitarbeiter im Kalten, müssen nach Hause geschickt werden und können nicht arbeiten. In anderen Einrichtungen, wie z.B. Schulen oder Altenheimen wiegen die Folgen eines Heizungsausfalls schwerer. In solchen Notfällen hat sich Heizkurier in den Jahren als schneller und verlässlicher Partner in zahlreichen Kommunen bewährt. Derzeit stehen ständig 700 mobile Heizzentralen & mobile Kühlanlagen sowie die mehr als 1.200 vermietbare Geräte zur Verfügung.

Der Mietanlagenpark umfasst aktuell mobile Elektroheizzentralen im Leistungsbereich von 2,3 kW bis 40 kW, mobile Heizzentralen zwischen 40 kW und 2.000 kW sowie mobile Mietkälte bis zu 500 kW. Von den bundesweiten Standorten ist die erforderliche Mietheizung und Mietkälte in wenigen Stunden am Einsatzort.

Mietheizung & Mietkälte - Mittelfristige Entlastung für den Investitionshaushalt
Die mietbare mobile Heizzentrale kann den Investitionshaushalt auch längerfristig entlasten, da die Mietaufwendungen den Betriebsausgaben zugeordnet werden. Veraltete, ineffiziente und störanfällige Hausanlagen können komplett stillgelegt und zeitlich flexibel durch Heizung mieten ersetzt werden. In zahlreichen Kommunen gehört dies bereits zur gängigen Praxis. Dabei garantieren die stets modernen Mietheizungen eine hohe Energieeffizienz und leisten zusätzlich einen positiven Beitrag zur Energiewende.

Energie-Contracting - Mobil heizen und mobil kühlen
Mobile Heizzentralen von Heizkurier werden im kommunalen Bereich darüber hinaus zur Fernwärmeabsicherung (Energie-Contracting) sowie zur Beschleunigung von Neubauprojekten eingesetzt. Mobile Wärmelösungen sind mehr als einfach nur bewegliche Heizungen. Durch innovative Mietmodelle entstehen finanzielle Freiräume sowie Sicherheit bei der Kostenplanung und im Notfall.

Optimale Lösung für Prozesskühlungen in der Industrie - Bei Leistungsspitzen - Prozesskälte mieten
Während der Sommermonate konnte beispielsweise durch den Einsatz eines mobilen, luftgekühlten 100 kW Kaltwassersatzes zur Klimatisierung des Daten-Centers die freigewordene mobile Kühlleistung der vorhandenen Kaltwassersätze auf die Produktionsanlagen verteilt werden. Ein mobiler Kaltwassersatz wurde hierzu einfach und schnell mittels flexibler Schlauchverbindungen an das vorhandene Kaltwassernetz angeschlossen. Ein hitzebedingter Ausfall der Produktionsanlagen, wurde durch den schnellen, kurzfristigen Einsatz erfolgreich verhindert. Mobil kühlen - einfach - schnell und sicher.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.