Heizungssanierung in laufendem Hotelbetrieb

Heizungssanierung im laufenden Hotelbetrieb

Heizungssanierungen im Bestand können für Hotelbetreiber eine schweißtreibende Angelegenheit sein. Eine Unterbrechung der Warmwasserversorgung bedeutet Komfortverlust für die Gäste. Schließtage bedeuten Einnahmeverluste. Beides muss heute nicht mehr sein, da mobile Heizanlagen die Versorgung mit Heizungswärme und Warmwasser während der Sanierungsphase absichern können.

Nach diesem Konzept erfolgte jetzt die Sanierung einer in die Jahre gekommenen Heizanlage in einem Neusser Hotel. Mit der Sanierung der Heizanlage wurde die Kaj Kreher GmbH (www.kreher-neuss.de), zertifizierter Vaillant Kompetenzpartner und seit 1909 Spezialist für durchdachte Heizungs- und Sanitärsysteme im Rhein-Kreis Neuss beauftragt. Damit die Sanierung ohne Einnahme- und Komfortverlust im laufenden Betrieb erfolgen konnte, zog Inhaber Kaj Kreher die heizkurier GmbH hinzu. Mit einem mobilen 150 kW Öl-heizkurier wurden über Schlauchverbindungen drei große Wasserspeicher im Keller des Hotels beheizt. Die Energieversorgung war während der ca. 1,5 wöchigen Umbauphase über einen bestehenden Öltank vor Ort sichergestellt. Der Einsatz der mobilen Heizanlage von heizkurier hat die Umbauarbeiten für das SHK-Team erheblich erleichtert, da die alte Anlage ohne einschränkende Provisorien abgebaut und ersetzt werden konnte.

Zur Verbesserung der Betriebssicherheit erhielt das Hotel eine neue Gas-Brennwertkaskade bestehend aus zwei Geräten á 120 kW Leistung. Falls ein Wandheizgerät ausfällt, bleibt die Grundlast für Warmwasserbereitung und Heizbetrieb dennoch abgedeckt. Die flexible Kaskadenformation kann u.a. bis auf 6 Geräte (bis zu 720 kW) erweitert werden und ist mit Solarsystemen kombinierbar.

Zurück