heizkurier verstärkt Energiekompetenz in Rhein-Main und Rhein-Ruhr

Neuer Außendienst bei heizkurier

Ab sofort hat heizkurier zwei neue Ansprechpartner für die Regionen Rhein-Ruhr und Rhein-Main ernannt.

Bereits seit Anfang Dezember ist Dipl.-Ing. Thomas Zander-Dirksen, (Jg. 63) für den heizkurier-Außendienst im Ruhrgebiet zuständig. Er folgt damit auf Thomas Bertuleit. Der 53-jährige studierte Maschinenbauingenieur lebt seit seinem Studium im Ruhrgebiet und verfügt über langjährige Erfahrung in der Planung und Entwicklung von Anlagen für regenerative Energien. Als Projektentwickler sowie in der Bauausführung ist er ein bewährter Ansprechpartner der SHK-Branche sowie für Contractingfirmen, Energieversorger und Kommunen.

Zudem hat heizkurier Peter Ludwig Terfloth (Jg. 63) für das Rhein-Main-Gebiet ins Boot geholt. Terfloth ist seit Anfang des Jahres neuer Ansprechpartner bei heizkurier für die Region um Frankfurt, Wiesbaden, Mainz, Mannheim bis nach Würzburg. Er arbeitet seit bald 40 Jahren im SHK-Sektor. Nachdem er mehrere Jahre praktische Erfahrungen im Heizungsbau sammelte, vertiefte er sein Fach-Know-how durch das Studium der Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik an der FH-Würzburg. Als staatlich geprüfter Energiemanager etablierte er sich im Rahmen der Energiewende zudem als fachkundiger Berater für moderne Energiekonzepte. Mit seiner langjährigen Erfahrung ist er im Rhein-Main-Gebiet der neue heizkurier-Partner für mobile Wärmelösungen für das SHK-Handwerk, Planer und Architekten sowie für Betreiber von Nah- und Fernwärmenetzen und die prozesswärmeorientierte Industrie.

Zurück